• Wanja Firnkes

Entdeckung oder Revolution?


Was sagt die Selbsteinschätzung von GründerInnen über das Start-up aus?

Es gibt Unternehmen, die in sehr junge Branche einsteigen und großen Erfolg haben. Tesla ist so ein Unternehmen: Es ist in den E-Auto-Markt eingestiegen und ist damit sehr erfolgreich (2019 hat es einen Umsatz von 24 Milliarden US-Dollar erzielt). Andererseits gibt es Unternehmen, die in das E-Auto Geschäft einsteigen wollten, aber nie Fuß fassen konnten.

Wieso hatte Tesla Erfolg und viele andere Unternehmen nicht?

Ein Grund dafür könnte die Flexibilität von Tesla sein. Als zum Beispiel klar wurde, dass in Zukunft die Nachfrage nach sportlichen Elektroautos größer wird, konnte Tesla sich dementsprechend anpassen. Außerdem ist Tesla in dem Sinne flexibel geblieben, dass es immer noch herumexperimentiert und völlig neue Produkte auf den Markt bringt (Stichwort: Cybertruck). Im Gegensatz dazu fällt es einigen Unternehmen schwer, von ihrem ursprünglichen Unternehmensplan abzuweichen und Änderungen vorzunehmen. Das hat zur Folge, dass diese Unternehmen oft träge werden und sich nicht anpassen. 

Was hat das mit der Selbsteinschätzung von GründerInnen zu tun?

Zuzul und Tsipsas (2019) haben sich die Frage gestellt, was mögliche Gründe für die Trägheit von Start-ups in jungen Branchen sein könnten. Sie haben herausgefunden, dass es entscheidend ist, wie die GründerInnen sich selbst sehen. Bei den betrachteten Unternehmen ließ sich ein Muster erkennen: Es gab GründerInnen die sich als Entdecker einschätzten und diejenigen, die sich als Revolutionäre sahen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Entdecker und einem Revolutionär?

Der Entdecker will etwas nie dagewesenes schaffen, er orientiert sich nicht an anderen Ideen. Der Revolutionär möchte einen entscheidenden Einfluss auf bereits bestehende Ideen haben. 

Das Ergebnis der Studie:


Die Start-ups der Revolutionäre wurden träge, sie haben kaum herumexperimentiert und sich strikt an ihren ursprünglichen Plan gehalten, womit sie keinen bahnbrechenden Erfolg hatten.


Die Start-ups der Entdecker hingegen waren flexibel, der Unternehmensplan wurde mehrmals angepasst und es wurden bis dato unvorstellbare Ideen umgesetzt, die Erfolg mit sich brachten.

Dieses Beispiel ist natürlich nicht eins zu eins übertragen und nicht jedes Start-up, das eher revolutionär statt entdeckerisch handelt, muss träge sein. Es stellt eher eine Tendenz dar, der man gezielt entgegenwirken kann.

Kontakt

Bahnhofstraße 63

58452 Witten

Email: info@ezw.de

Telefon: + 49 2302 9830699

Ein Zentrum der

logo_UWH_HELL.png
sendLOGO.png

Mitglied im 

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
linkedin-logo.png
xing-social-logotype.png

© 2020 Entrepreneurship Zentrum Witten gGmbH |  Impressum  |   Datenschutzerklärung