• Luisa Wagner

Apollon im Update Interview

Hallo liebes Apollo Team, ihr seid schon länger im EZW, bei euch hat sich seitdem viel getan. Erzählt doch mal welche großen Veränderungen in letzter Zeit bei euch anstanden.

Die letzten Monate waren für das gesamte Apollon Team sehr ereignisreich. Wir haben jetzt unsere Pre-Launchphase erfolgreich abgeschlossen. Unser Planungspaket, eine digitale Dokumentenmappe mit allen für unsere Kunden relevanten Informationen, konnten wir mit den Erfahrungen aus unseren bisherigen Aufträgen fertigstellen. Auch das Organisationspaket, die Komplettbetreuung hin zur fertigen Photovoltaikanlage, haben wir erprobt und entsprechend der Bedürfnisse unserer Kunden angepasst. Wir bieten unseren Kunden einen echten Mehrwert, indem wir die Planung und Organisation von Photovoltaikanlagen übernehmen bzw. vereinfachen. In der Pre-Launch-Phase hat sich gezeigt, dass für unsere Kunden deutliche Kosteneinsparungen möglich sind. Eine Kundin in Süddeutschland konnte durch unsere Beratung eine Photovoltaikanlage 3.000€ günstiger als eine vergleichbare Anlage in der Nachbarschaft bauen.

Die Erfahrungen der Pre-Launchphase waren unglaublich spannend. Wir freuen uns auch darüber, dass wir schon vor dem Launch erste Umsätze generieren konnten. Als (Jung-)Gründer zu sehen, wie die eigene Idee funktioniert, bedeutet uns sehr viel.

Wie sieht eure Marketingstrategie aus?

Jetzt starten wir offiziell mit einer neuen Marketingkampagne. Dafür haben wir auch unseren Webauftritt überarbeitet und vereinfacht. Ganz neu ist zum Beispiel die sichere Online-Bezahlfunktion, die in Kombination mit einer Onlineerfassung der relevanten Daten, für ein deutlich verbessertes Kundenergebnis sorgt. Wir kommen damit unserem Ziel, die Anschaffung einer Photovoltaikanlage so einfach wie einen Onlineeinkauf zu gestalten, immer näher.

Uns ist es wichtig die Vorteile von Photovoltaikanlagen noch bekannter zu machen. Viele Menschen wissen gar nicht, dass so eine Anlage nicht nur sehr gut für die Umwelt, sondern auch sehr rentabel ist.

Inwieweit wurdet ihr bei eurer Weiterentwicklung vom EZW unterstützt?

Bei der Weiterentwicklung von Apollon haben uns die regelmäßigen Meilensteinmeetings im EZW geholfen. Da wir uns sehr viel mit technischen Details beschäftigt haben, war das Feedback mit „Außenperspektive“ sehr nützlich. Wir konnten so noch besser verstehen, was für unsere Kunden bei der Planung einer Photovoltaikanlage wichtig ist. Es freut uns, dass wir jetzt Handwerker- und herstellerunabhängig die ideale Anlage für unsere Kunden planen können.

Wir haben außerdem davon profitiert, bei den regelmäßigen Meilensteinmeetings die jeweils verstrichene Zeit zu reflektieren und neue klare Ziele zu formulieren. In den meisten Fällen haben wir diese Ziele auch erreicht. Manchmal kommt aber alles ganz anders, als man es geplant hat und man muss improvisieren.

Was war in den letzten Monaten die größte Herausforderung für euch und wie habt ihr diese gemeistert?

Die COVID-19-Pandemie ist an uns natürlich nicht spurlos vorbeigegangen. An die neue Arbeitsweise konnten wir uns sehr schnell gewöhnen. Wie es mit den laufenden Aufträgen weitergehen sollte, war zu Anfang aber ungewiss. Zum Glück konnten wir die Aufträge für unsere Kunden erfolgreich abschließen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie stellten uns die Auftragseinbrüche vor Herausforderungen, sodass wir mit unserem ursprünglichen Zeitplan in Verzug geraten sind. Glücklicherweise wurde das NRW-Gründerstipendium um drei Monate verlängert. Das hat uns sehr geholfen.

Wie sehen eure weiteren Entwicklungsschritte aus? Was können wir in nächster Zeit von euch erwarten?

Wir freuen uns sehr auf die nächste Zeit. Die Arbeit an unserem Produkt und der Kontakt zu unseren Kunden ist sehr interessant. Wir möchten in der unmittelbaren Zukunft weiter wachsen und mehr Menschen zu einer eigenen Solaranlage verhelfen. Dadurch können wir dann die Software, die hinter der Planung der Photovoltaikanlagen steht, immer weiter verbessern.

Um noch mehr Menschen zu erreichen haben wir unsere Website erneuert, einen Photovoltaik-Blog gestartet (https://apollon-solutions.de/blog/) und Konten auf verschiedenen Social-Media-Kanälen eingerichtet. Wir merken schon, dass wir durch den Launch viel Aufmerksamkeit bekommen. Das hat auch schon zu ersten Leads geführt. Wir blicken erwartungsvoll in die Zukunft und sind uns sicher, dass wir unsere Auftragslage weiter optimieren können.

Kontakt

Bahnhofstraße 63

58452 Witten

Email: info@ezw.de

Telefon: + 49 2302 9830699

Ein Zentrum der

logo_UWH_HELL.png
sendLOGO.png

Mitglied im 

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
linkedin-logo.png
xing-social-logotype.png

© 2020 Entrepreneurship Zentrum Witten gGmbH |  Impressum  |   Datenschutzerklärung